Adresse : Tierschutzverein Oer-Erkenschwick e.V., Postfach 1330, An der Feuerwache 12, 45739 Oer-Erkenschwick

Anmerkung : Wenn Sie auf das jeweilige Bild klicken, können Sie es vergrößern!


Unsere Kaninchen sind mindestens gegen RHD und Myxomatose geimpft. Meistens zudem noch gegen Kaninchenschnupfen.

Die Reihenfolge der angezeigten Tiere entspricht nicht unbedingt der Reihenfolge ihres Eingangs. Auch Neuzugänge sind ggfls. weiter unten auf der jeweiligen Vermittlungsseite zu finden.

Lilly und Hector

Lilly und Hector suchen ein neues Zuhause (von privat), da ihre Möhrchengeberin sich wegen Eigenbedarfs nach einer neuen Wohnung umsehen musste. Diese hat sie zwar gefunden, aber leider nicht in einer Größe, um Lilly und Hector dort artgerecht halten zu können.

Lilly (beige/weiß/grau) ist ein Kaninchenmädchen, dass 2016 geboren wurde.

Hector (dunkelbraun/grau) ist etwa 2018 geboren und ist ein kastriertes Böckchen.

Beide sind handzahm und unzertrennlich. Eine getrennte Vermittlung scheidet daher aus. Eine getreidefreie Fütterung sind sie gewohnt und vertragen auch auch getreidehaltiges Futter.

Sie kennen bisher Wohnungshaltung. Das Gehege ist auf einem der Fotos zu sehen. Selbstverständlich können sie auch in Außenhaltung leben. Allerdings muss die Umgewöhnung dann rechtzeitig vor dem Herbst/Winter erfolgen, damit Unterwolle gebildet werden kann.

Diese beiden Mümmelmänner dürfen keine "Umzugsopfer" werden !!!!!!

Stand: 24.08.2022

Samuel

Samuel ist ein Widder-Böckchen, das in der 32. Kalenderwoche als Fundtier zu uns kam. Geboren wurde Samuel ca. 2017.

Er ist geimpft (Myxo-RHD-Plus) und am 16.08.2021 wurde er auch kastriert.

siehe auch "Sonja"!

Stand: 15.05.2022

Sonja

Sonja ist ein ca. 2 Jahre altes Kaninchenmädchen (geb. ca. 2019). Zunächst lebte sie mit anderen Kaninchen in einem Wildpark. Dort sind leider viele ihrer Artgenossen einem Marder zum Opfer gefallen. Daher suchte man eine andere Unterbringung für sie. Dort scheiterte jedoch eine Vergesellschaftung und Sonja trug eine Augenverletzung davon, da sie gebissen wurde. Sie selbst zeigt sich eher unterwürfig. Eine Folge dieser Verletzung ist, dass sie das linke Auge nicht mehr schließen kann. Zum Glück findet aber eine ausreichende Befeuchtung des Auges statt.

Als Sonja zum Tierschutzverein OE e.V. kam, haben wir sie mit "Samuel" vergesellschaftet. Das Duo versteht sich gut und wir würden es -gerade nach Sonjas Erlebnissen- nur ungern trennen.

Sonja ist gegen Myxo/RHD 1 + 2 geimpft.

Stand: 15.05.2022