Adresse : Tierschutzverein Oer-Erkenschwick e.V., Postfach 1330, An der Feuerwache 12, 45739 Oer-Erkenschwick

Anmerkung : Wenn Sie auf das jeweilige Bild klicken, können Sie es vergrößern!


Die Reihenfolge der angezeigten Tiere entspricht nicht unbedingt der Reihenfolge ihres Eingangs. Auch Neuzugänge sind ggfls. weiter unten auf der jeweiligen Vermittlungsseite zu finden.

Hoveli

Hoveli - Infos folgen

Stand: 13.09.2022

Hanna

Hanna kam mit ihren Kindern Hakuna und Hulahoop zu uns.

Die Geschwisterchen haben gemeinsam ein neues tolles Zuhause gefunden und ziehen bald aus.

Mama Hanna ist eine ängstliche Katze. Ihr Motto ist jedoch nicht "Angriff ist die beste Verteidigung". Wir werden sehen, wie sie sich entwickelt, wenn Hakuna und Hulahoop ausgezogen sind und sie Kontakt zu erwachsenen Artgenossen bekommt.

Stand: 21.08.2022

Mirinda

Mirinda (weiblich) kam als Fundkatze von einer Streuner-Futterstelle zu uns. Sie ist in einem guten Allgemeinzustand und es wäre -ehrlich gesagt- seltsam, wenn sie nicht ein Zuhause gehabt hätte.

Warum? Sie ist sehr menschengezogen, sehr verschmust. Wenn man sie beschmust und sie gekrault wird, zeigt sie ihr Genießen, indem sie sich dabei auf den Rücken rollt. Eine "Arm-Katze" ist sie jedoch nicht.

Außerdem spielt sie gern und besteht auf Freigang.

Mirinda ist wurde von der TÄ auf ca. 3 Jahre (geb. ca. 2019) geschätzt worden.

Andere Katzen mag sie nicht supergern, aber sie hat sich mit ihnen arrangiert. Wenn im neuen Zuhause also Artgenossen vorhanden sein sollten, sollten sie sich aus dem Weg gehen können - aber das ist bei Freigang ja eigentlich kein Problem.

Stand: 17.07.2022

Tiger

Sehr geehrte Damen und Herren,

hier meine Kurzbewerbung für eine unbefristete Festanstellung in Ihrem Zuhause.

Mein Name ist "Tiger" und ich bin ca. 4 Jahre alt. Meine Ausbildung zum Mäusefänger habe ich bereits vor einigen Jahren erfolgreich abgeschlossen. Wie auf dem beigefügten Bewerbungsfoto zu erkennen ist, bin ich aber auch mit Bürotätigkeiten durchaus vertraut.

Ich verfüge außerdem über Zusatzqualifikationen. Erst vor kurzer Zeit wurde mir die Auszeichnung "Schmuser des Jahres" verliehen. Um diese Auszeichnung zu erhalten, habe ich an einer etwas einjährigen Weiterbildung teilgenommen.

Leider muss ich zugestehen, dass meine Teamfähigkeit mit Artgenossen nicht so stark ausgeprägt ist. Daher sollte es außer mir keine anderen Mitarbeiter geben.

Aus ausreichende Urlaubsansprüche kann ich leider nicht verzichten, da ich gerne Zeit an der frischen Luft verbringe und kleine Wanderungen unternehme.

Wenn Sie an weiteren Details aus meinem Lebenslauf interessiert sind, gibt mein bisheriger Arbeitgeber, der TschV OE e.V., Ihnen gerne Auskunft.

Ich würde mich freuen, wenn Ihr Zuhause auch mein Zuhause werden könnte und Sie mir vorab die Gelegenheit zu einem persönlichen Kennenlernen geben.

gez. "best tiger in town"

Stand: 24.05.2022

Heidi

Heidi (geb. ca. 2021) ist eine sehr menschenbezogene "Black Lady". Sie ist verschmust und verspielt. Eine tolle Kombi für Menschen, die gerne mit einer Einzelkatze leben möchten (dann natürlich nur mit Freigang), denn: Heidi hat Angst vor Artgenossen.

Aber vielleicht braucht es auch einfach nur den passenden "Deckel" für ihren "Topf" ..... und der richtige Katzenkumpel für Heidi war einfach noch nicht dabei.

Stand: 21.08.2022

Holden und Koriander

Holden (weiß + braun getigert, geb. März 2021) und Koriander (schwarz, geb. Mai 2021) haben den größten Teil ihrer bisherigen Lebenszeit gemeinsam verbracht.

Sie kamen nach Monaten aus einer Vermittlung zurück, weil sie wohl die Ansprüche nicht erfüllten, die man dort an sie stellte bzw. weil man ihren Ansprüchen aus verschiedenen Gründen nicht gerecht werden konnte.

Sicherlich brauchen diese beiden tollen Kater Menschen, die bereit sind, Zeit mit ihnen zu verbringen, um Vertrauen aufzubauen und sie "aus der Reserve zu locken".

Grundsätzlich sind Holden und Koriander nämlich an allem sehr interessiert - jedoch auch ängstlich. Sie beobachten alles, was sich um sie herum im Katzenhaus abspielt, ganz genau. Aber über ihren Schatten zu springen und bei "Spiel und Spaß" mitzumischen - fiel beiden lange schwer. Doch sie haben Fortschritte gemacht und finden Menschen schon gar nicht mehr so doof.

Ruhe, Zuwendung und Geduld heißen die drei Zauberworte, die das Eis ganz sicher früher oder später zum Schmelzen bringen.

Wegen ihrer negativen Erfahrungen mit Hunden suchen beide ein Für-immer-Zuhause ohne Hund, aber dafür mit Freigang.

Derzeit liegen beide häufig zusammen und gegen sich dadurch gegenseitig etwas Sicherheit. Ob das so bleibt, oder ob sie vielleicht auch getrennt vermittelt werden könnten, wird die Zeit zeigen.

Stand: 17.07.2022

Rani (vor-)vermittelt

Rani (geb. ca. Juli 2021) kam als Fundtier zu uns. Zu Anfang war sie quasi unsichtbar - eine kleine Phantom-Mieze. Vor lauter Scheu zog sie vor, sich zu verstecken. "Wenn man mich nicht sieht, passiert mir auch nichts." - das schien ihr Motto.

Recht hat sie - aber dann passiert eben auch nichts Positives. So haben unsere Helfer und Katzenschmuser mit "Geduld und Spucke" alles gegeben, um Rani aus der Reserve zu locken. Und dabei ist es erst einmal gut, dass sie neugierig ist. Denn darauf kann man aufbauen und sich die Neugier zunutze machen, um mit Spiel und Leckerli positive Akzente zu setzen und so langsam Vertrauen aufzubauen.

Wir sind uns sicher, dass sie eine "zahme Maus" wird, wenn sie IHREN Menschen gefunden hat, der sich mit ihr beschäftigt und ihr Zeit und Vertrauen gibt.

Unsere Rani wird sicher Freigang benötigen. Ein Katzenkumpel (oder Kumpeline) wäre super, da es ihr Sicherheit geben kann. Dann sollte es aber auch eine nette und soziale Mieze sein.

Wer nun aber ein Plätzchen beim "betreuten Wohnen" auf einem Hofgelände o.ä. zu vergeben hat, würde sicher auch ganz oben auf Ranis Wunschliste stehen.

Stand: 17.07.22

Baldur (vor-)vermittelt

Baldur (männlich, schwarz mit weiß, geb. ca. Mai 2021) war ein ganz, ganz scheues und ängstliches junges Katzenkind, das gerne die Flucht ergriff, wenn man ihm zu nahe kam.

Inzwischen ist er natürlich noch immer keine Kuschelkatze, aber er sucht nicht mehr sofort das Weite, wenn man sich ihm mit aller Ruhe nähert. Auch wenn seine Mitbewohner mit der Spielangel bespaßt werden, schaut er mit gebührendem Abstand zu. Bestimmt überlegt er dabei, wie toll es doch wäre, auch dabei zu sein und einfach mitzuspielen. Es war eine Frage der Zeit, wann er über seinen Schatten springt........ inzwischen kann man mit Baldur spielen und ihn sogar vorsichtig streicheln. Das wird! Aber besser wird's im eigenen Zuhause!!

Wo sind sie, die Katzenflüsterer, die Baldur zeigen können, wie toll das Leben mit Menschen sein kann, wenn man mehr zulässt, als nur die "Napf-Befüllung".

Stand 17.07.2022

Lieschen (vor-)vermittelt

Lieschen wurde an einer Hundewiese gefunden - und zwar kugelrund. Das war Rettung in letzter Minute; denn nur wenige Tage, nachdem sie zur Tieraufnahmestation kam, waren ihre Kitten auch schon da. Vier muntere Kitten, die sie nun in Sicherheit aufziehen kann.

Mama Lieschen ist eine wundervolle, ruhige und ganz fürsorgliche Mama. Zu Menschen ist sie ebenso freundlich. Sie ist sehr menschenbezogen und genießt Streicheleinheiten.

Ihre Kitten können nun Anfang August 2022 ausziehen und auch Mama sucht nach ihrer Kastration ein neues Zuhause. Vielleicht auch mit einem ihrer Kitten?!

Freigang wäre wünschenswert.

Stand: 10.07.2022

Karlo (vor-)vermittelt

Kater Karlo (geb. ca. 2018) schaut immer etwas "grumpy" ;-)

Und am Anfang suchte er sich auch immer den höchsten Platz im Gehege. Vermutlich gab es ihm Sicherheit, von oben alles im Blick zu haben.

Es dauerte ein Weilchen und auf einmal war der Schalter umgelegt und er startete eine wahre Charme-Offensive.

Kater Karlo mit dem absoluten Kater-Charakter-Kopf ist nun eine Vorzeige-Schmusebacke und liebt es, von Menschen "betüdelt" zu werden.

Stand: 21.08.2022